Schäden an Photovoltaikanlagen durch heftige Unwetter in Baden-Württemberg

Am vergangenen Sonntag wüteten heftige Unwetter über Baden-Württemberg. Hagelkörner so groß wie Tischtennis- und auch Tennisbälle kamen wie Geschosse vom Himmel herunter und demolierten dabei Gebäude und Autos. Aber auch Photovoltaikanlagen und Solarthermieanlagen blieben von den Hagelkörnern nicht verschont – zahlreiche Anlagen wurden beschädigt oder gar zerstört!

Hagelschaden Photovoltaikmodul
Hagelschaden an einem Photovoltaikmodul

Laut Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) war der Großraum Stuttgart am stärksten vom Unwetter betroffen. Innerhalb kurzer Zeit braute sich ein Sturm zusammen, der sich über den Großraum Stuttgart entlud. Kurz darauf standen Straßen unter Wasser und Hagel sowie Eis lagen Zentimeter hoch vor den Hauseingängen.

Betreiber von Solarstromanlagen oder Solarthermieanlagen sollten sich, um Ansprüche gegenüber ihrer Versicherung geltend machen zu können, mit dem Anbieter ihrer Photovoltaikversicherung oder Gebäudeversicherung in Verbindung setzen.

rosa Photovoltaik® lässt derweil seine Kunden nicht im Regen stehen und ist seit den frühen Morgenstunden im Dauereinsatz. Das Team nahm bereits zahlreiche Schäden auf und kümmert sich um eine enstsprechende Schadenkoordination, damit die Hagelschäden an den Photovoltaikanlagen schnellstmöglich behoben werden können.

Schäden an Photovoltaikanlagen durch heftige Unwetter in Baden-Württemberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.