Photovoltaik-Sonstiges

Solarpflicht für gewerbliche Neubauten und Parkplätze in Rheinland Pfalz

Solarpflicht in Rheinland Pfalz

Ab dem 01.01.2023 gilt in Rheinland-Pfalz eine Solarpflicht. Sie betrifft Gewerbeneubauten und die dazugehörigen gewerblichen Parkflächen. Parkbereiche mit mehr als 50 Stellflächen sind mit Solaranlagen zu überdachen. Die Regierungskoalition aus SPD, FDP und B90/Grünen brachte den Gesetzesvorschlag noch vor der Sommerpause ein. Das Parlament bewilligtemehr lesen

Holzwerk Tilly betreibt die größte zusammenhängende Solaranlage ihrer Art

Holzwerk Tilly betreibt die größte zusammenhängende Solaranlage ihrer Art

Auf den drei Lager- und Produktionshallen des Naturholzplattenherstellers Tilly in Althofen (Kärnten) ist die aktuell größte zusammenhängende Solar-Aufdachanlage Kärntens entstanden. Mehr als 8.200 Module wurden auf den drei Dächern verbaut. Die Anlage hat eine Größe von mehr als 15.000 Quadratmetern.  Von der Kapazität her, könntemehr lesen

Berlin verlängert die Förderung von Batteriespeichern bis zum 31.12.2021

Berlin verlängert Solarspeicherförderung

Berlin will bis zum Jahr 2050 mindestens 25 Prozent des Strombedarfs mit Sonnenenergie decken. Um die Energiewende zu beflügeln, legte das Land Berlin im Oktober 2019 ein Förderprogramm namens „EnergiespeicherPlus“ auf. Mit Fördergeld in Höhe von 3 Millionen Euro sollte die Anschaffung von Stromspeichern inmehr lesen

Das E-Auto mit dem eigenen Photovoltaik-Strom laden

Über die eigene Photovoltaikanlage das E-Auto aufladen

Stetig steigende Stromkosten und sinkende Erträge über die Einspeisevergütung sorgen dafür, dass Photovoltaikanlagenbetreiber den klimafreundlich erzeugten Solarstrom lieber selber nutzen. Mithilfe eines stationären Stromspeichers ist das auch kein Problem. Er kann die produzierte Energie zur späteren Nutzung vorhalten. In diesem Fall ist es auch nichtmehr lesen

Niedersachsen erleichtert den Bau von Solarparks auf Freiflächen

Niedersachsen erleichtert den Bau von Solarparks auf Freiflächen

Niedersachsen will den Ausbau erneuerbarer Energien speziell im Bereich der Freiflächenanlagen forcieren. Dazu hat die zuständige Landesregierung letzte Woche eine neue Verordnung beschlossen. Mit der sog. Freiflächensolaranlagenverordnung sollen Solarpark-Projekte auf Freiflächen bessere Chancen bei den Ausschreibungen der Bundesnetzagentur erhalten. Auch „Benachteiligte Flächen“ werden jetzt berücksichtigtmehr lesen

Wie ist mit überfluteten Solaranlagen umzugehen?

Überschwemmtes Wohngebiet

In den Überschwemmungsgebieten ist so gut wie nichts unbeschädigt geblieben. Zahlreiche Häuser auch mit Photovoltaikanlagen und Batteriespeichern sind der Flutkatastrophe zum Opfer gefallen. Bundesverband gibt Sicherheitshinweise für Stromspeicher heraus! Von Solaranlagen, die überflutet worden sind, geht bedingt durch die Elektrifizierung ein besonders hohes Gefahrenpotenzial aus.mehr lesen

Agri-PV verbindet landwirtschaftliche Nutzung und Photovoltaik auf einer Fläche

Deutschland hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2050 klimaneutral zu sein. Das ist auch dringend notwendig, denn der Klimawandel macht sich überall bemerkbar. Besonders in der Natur und in der Landwirtschaft sind die Auswirkungen besonders spürbar. Um das ambitionierte Klimaziel zu erreichen, müssen die erneuerbarenmehr lesen

Photovoltaikanlagen – Frist für Marktstammdatenregister läuft ab

An alle Betreiber von Photovoltaikanlagen. Die Eintragungsfrist für Stromerzeugungsanlagen läuft zum 31.01.2021 aus. Bis dahin sollten alle PV-Anlagenbetreiber die Eintragung im Marktstammdatenregister (MaStR) erledigt haben, da sonst ein Bußgeld droht und evtl. die EEG-Förderung entfällt! Hier geht es zum www.marktstammdatenregister.de

Technischer Defekt an Photovoltaikanlage verursacht Dachstuhlbrand in Kleve

Ein technischer Defekt der Photovoltaikanlage war am Dienstag, dem 02. Juni 2020, die Ursache für einen Dachstuhlbrand in einer Maschinenfabrik an der Flutstraße in Kleve/Kranenburg. So, die Erkenntnisse der Brandermittler der Kriminalpolizei Kleve und eines Sachverständigen. Der Notruf ging gegen 10:45 Uhr bei der Feuerwehrmehr lesen

Solarpark: Wechselrichter im Wert von 150.000 EUR gestohlen

Der Diebstahl von Photovoltaikperipherie scheint in Mecklenburg-Vorpommern wieder anzuziehen. Es gab gleich drei polizeiliche Meldungen die sich innerhalb kurzer Zeit an Solarparks ereigneten. Am 25.05.2018 drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam auf das Gelände eines Solarparks in der Nähe von Friedland.  Entwendet wurden über 50 Wechselrichtermehr lesen