Benötige ich eine Photovoltaik-Versicherung?

Um es gleich vorwegzunehmen. Eine Versicherungspflicht für Photovoltaikanlagen gibt es in Deutschland nicht. Aber aufgrund der hohen Investitionskosten ist es durchaus empfehlenswert, sich gegen Gefahren und die sich daraus ergebenen Risiken umfangreich abzusichern.

Bei einer speziellen Solaranlagenversicherung handelt es sich in der Regel um eine Allgefahrenversicherung. Anders als in der Gebäudeversicherung üblich sind hier nicht „nur“ fest definierte Schadenereignisse wie Sturm, Hagel, Blitz, Brand, Explosion und Leitungswasser abgesichert. Die Allgefahrenversicherung deckt darüber hinaus auch unvorhersehbare Schäden wie Frost, Schneedruck, Tierverbiss, Diebstahl, Vandalismus, Ungeschicklichkeit und Bedienfehler ab. Auch der entstandene Ertragsausfall ist versichert.

Umfangreiche Absicherung für Ihre Solaranlage

Der Versicherungsschutz beinhaltet alle Komponenten Ihrer Solaranlage, d. h. den Tragrahmen, die Solarmodule, die Verkabelung, den Wechselrichter, den Batteriespeicher, die Ladestation für das E-Autos sowie einzelne Überwachungskomponenten. Im Prinzip alle Bestandteile, die für einen ordentlichen Betrieb der netzgekoppelten Solaranlage erforderlich sind.

Die Betreiberhaftpflicht rundet den Versicherungsschutz ab

Eine Betreiberhaftpflicht ist eine sinnvolle Ergänzung zur Photovoltaikversicherung. Sie schützt Sie als Anlagenbetreiber, wenn durch Ihre PV-Anlage einem Dritten ein Schaden entsteht. Klassisches Beispiel: Ein Modul Ihrer PV-Anlage fällt vom Dach auf ein fremdes Kraftfahrzeug. Der KFZ-Eigentümer richtet entsprechende Schadenersatzansprüche an Sie. Weitaus schlimmer ist es, wenn es sich um Personenschäden handelt. Sie sind im Vergleich zu Sachschäden unkalkulierbar.

Mit einer Betreiberhaftpflicht können Sie sich umfangreich und zuverlässig vor diesen Gefahren schützen. Sie können die PV-Anlage aber auch, sofern sie auf dem selbst genutzten Wohneigentum installiert ist, über die private Haftpflichtversicherung absichern. Das sollte beim zuständigen Haftpflichtversicherer zuvor abgeklärt werden. 

In jedem Fall die Gebäudeversicherung informieren!!!

Durch die Installation einer Photovoltaikanlage auf dem eigenen Wohngebäude erhöht sich einerseits der Wert der Immobilie andererseits steigt aber auch das Gefahrenrisiko für den Versicherer. So oder so, die Gebäudeversicherung sollte immer über die Installation einer Solaranlage auf dem versicherten Gebäude informiert werden. Wir haben dazu ein entsprechendes Formular vorbereitet, das Sie sich hier herunterladen können:

https://www.rosa-photovoltaik.de/formulare/

Sie möchten erfahren, wie hoch die Versicherungsprämie für Ihre Solaranlage im Jahr ausfällt? Kein Problem! Über unsere Tarifrechner lässt sich der Prämienbeitrag für den Versicherungsschutz Ihrer Anlage schnell und einfach in nur wenigen Minuten ermitteln:

Hier geht zu den Tarifrechnern!

https://www.rosa-photovoltaik.de/photovoltaikversicherung

Benötige ich eine Photovoltaik-Versicherung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.