Zerstörerischer Tornado zieht über Paderborn und Lippstadt

Die Schadenbilanz des letzten Wochenendes ist erschreckend. Kräftige Orkanböen mit Tornados führten in Ostwestfalen zu Millionensachschäden. Am schlimmsten betroffen waren die beiden Städte Paderborn und Lippstadt.

Ein Tornado mit hoher Windgeschwindigkeit hinterließ in Paderborn eine Schneise der Zerstörung von 5 Kilometern Länge und 300 Metern Breite. Durch das Orkantief wurden laut Polizeiangaben am Freitag (20.05.2022) mehr als 40 Menschen durch herumfliegende Dachziegel und umstürzende Bäume verletzt. Der Tornado mit Windgeschwindigkeiten bis zu 250 km/h verwüstete ganze Straßenzüge. Fensterscheiben zerbarsten, Ampelmasten wurden wie Streichhölzer umgeknickt, Bäume entwurzelt, Leitplanken flogen durch die Luft, Dachziegel schlugen wie Geschosse in umliegende Hausfassaden ein. Die Anwohner sind geschockt!

Am Wochenende startete die Feuerwehr, das THW, diverse Hilfsorganisationen und Betriebshöfe gleich mit den Aufräumarbeiten. Trümmer wurden eingesammelt, entwurzelte Bäume zersägt und entsorgt, Straßen mit Kehrmaschinen gereinigt. Wichtige Erkenntnisse brachten auch eingesetzte Kameradrohnen. Mit ihrer Hilfe konnten betroffene Dächer überflogen werden, um festzustellen, welche konkreten Beschädigungen der Sturm am Dach angerichtet hat.

Video von N-TV vom Sturm in Paderborn

Landesweit rückten 7.500 Einsatzkräfte an, um die Schäden zu beseitigen. Auch die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung war groß.

Auch wenn dieses Unwetter mit Sturm, Blitz und Hagel in diesem extremen Ausmaß erst einmal vorbei ist, die Sachschadenbilanz zeigt, wie wichtig umfangreicher Versicherungsschutz ist. Die Intensität der Unwetter wird immer extremer. Die Zerstörungskraft immer stärker und die verursachten Schäden gehen meist in die Millionen.

Bilder der Verwüstung aus Lippstadt

Photovoltaikanlagen können den extremen Windgeschwindigkeiten oftmals nicht standhalten. Sie wurden ganz oder teilweise von Hallen und Dächern heruntergerissen und komplett zerstört. Auch wenn es nicht gleich so extrem wird, Module können von Dachziegeln, Hagelkörnern oder anderen herumfliegenden Gegenständen wie Ästen getroffen und zerstört werden.  

Die Kosten für die Reparatur sind oftmals kostspielig. Eine spezielle Photovoltaikanlagenversicherung schützt Sie finanziell vor Schäden an Ihrer Anlage. Egal ob Sturm, Blitz, Hagel, Feuer, Diebstahl, Kurzschluss, Wasser, Schneedruck, Überschwemmung, Überspannung, Tierverbiss, Explosion oder Vandalismus. Passenden Versicherungsschutz mit inkludierter Ertragsausfall-Versicherung erhalten Sie bereits ab 58 Euro netto im Jahr. Die Beantragung ist ganz bequem online in nur 3 Minuten möglich!

Nähere Informationen finden Sie auf: www.rosa-photovoltaik.de

Zerstörerischer Tornado zieht über Paderborn und Lippstadt
Markiert in:                                                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.