rosa-photovoltaik läuft für guten Zweck den ZeroHungerRun in Köln

Die Zeit langer Entbehrungen ist vorbei und gemeinschaftliche Aktivitäten sind endlich wieder möglich. Und wie könnte man besser in den Sommer starten als mit einer aktiven Laufrunde direkt am Kölner Rheinufer und dann auch noch für einen guten Zweck?

Da simmer dabei!

Das sagten sich auch die beiden Kölner Georg Lendermann und Boris Arndt von rosa-photovoltaik.de und meldeten sich kurzerhand zum #ZeroHungerRun an. Noch im Versicherungsbüro ging es in die Laufschuhe und dann ab in Richtung Rheinpark auf die Laufstrecke entlang der „Schäl Sick“ mit Panoramablick auf den Kölner Dom.

Echt kölsches Lauf-jefööhl

Nach so langer Zeit hat es unheimlich viel Freude gemacht, wieder in der Gruppe mit anderen Menschen zu laufen. Es war die Gelegenheit, Sport und Spaß ideal miteinander zu verbinden und die Welthungerhilfe bei ihrer Arbeit aktiv zu unterstützen“, sagt Georg Lendermann.

Bewegen, um etwas zu bewegen!

Der Benefizlauf wurde natürlich unter Corona-Hygienebedingungen durchgeführt. Jeder, der noch mitmachen wollte, konnte bis Sonntag (11.07.2021) teilnehmen und sich online zu unterschiedlichen Startzeiten anmelden. Es wurde in 20-iger Laufgruppen in einem Abstand von 10 Minuten gestartet. Die Startgebühren gingen als Spende an die Welthungerhilfe. Die Startplätze waren limitiert und so lange reservierbar, bis sie ausgebucht waren. Eine tolle Aktion für eine Welt ohne Hunger und Armut an der fast 1.000 Läufer teilnahmen. 408 Läufer waren auf der Originalstrecke im Kölner Rheinpark unterwegs, die restlichen 582 auf selbst gewählten Strecken im gesamten Stadt- und sogar Bundesgebiet. Fast 25.000 Euro wurden konnten im Rahmen des Laufs an die Welthungerhilfe gespendet werden – ein großer Gewinn für den Kampf gegen Hunger und Armut !

Zero hungersrun Georg und Boris 20210708 175202 1
Georg Lendermann und Boris Arndt kurz vor dem Start
rosa-photovoltaik läuft für guten Zweck den ZeroHungerRun in Köln
Markiert in:                                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.