Photovoltaikversicherung: Der Chef in der Financial Times Deutschland

Unser Chef, Gerd Rosanowske, hat der Financial Times Deutschland ein Statement zu den Risiken, den Photovoltaikanlagen ständig ausgesetzt sind, abgegeben. Dabei ging es in erster Linie um den Vergleich „Wohngebäudeversicherung vs. Photovoltaikversicherung“.

Auch ging es darum, dass viele Anlagenbetreiber einfach vergessen, eine PV-Versicherung abzuschließen. Dabei ist dies überaus wichtig. Neben Schäden durch Schneelast, Sturm und Überspannung gibt es viele weitere äußere Einwirkungen auf Photovoltaikanlagen. Dazu zählen auch Tierverbiss (der bekannte Marderschaden), Hagelschäden, Diebstahl, Sabotage, Vandalismus, Blitzschlag –  die Liste lässt sich fast schon unendlich fortsetzen.

Aber lesen Sie selbst: FTD – Auch Sonnenstrom braucht eine Versicherung

Photovoltaikversicherung: Der Chef in der Financial Times Deutschland

Ein Gedanke zu „Photovoltaikversicherung: Der Chef in der Financial Times Deutschland

  • 23. März 2012 um 8:40
    Permalink

    Hallo lieber Blog
    Ich glaube das die Medien an Rosa hinsichtlich Photovoltaikversicherungen nicht mehr vorbeikommen. Hier gibt es viele Informationen die mir persönlich schon viel weiter geholfen haben. Glückwunsch zum Interview bei der FTD!
    Ines

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.