Wo ist die nächste Elektro-Ladesäule?

Die Mobilitätswende in Deutschland befindet sich in vollem Gange. Die Anzahl der Neuzulassungen von Elektrofahrzeugen in Deutschland erzielt neue Rekordwerte. Im Verlauf des Jahres 2021 wurden mit 236.700 Pkw mehr mit reinem Elektroantrieb zugelassen als im gesamten Vorjahr. Das sind erfreuliche Zahlen.

Wichtigste Voraussetzung für den Ausbau der Elektromobilität sind Ladesäulen. Laut Statista verfügen wir landesweit über etwa 25.500 öffentliche Ladestationen. Betrieben werden diese hauptsächlich von den Energieunternehmen. Aber auch Supermärkte, Parkhäuser, Parkplatzbetreiber, Hotels, Autohäuser und Restaurants bieten Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge an. Parallel dazu, setzen auch immer mehr Privatpersonen auf Elektromobilität. Seitdem das bundesweite Förderprogramm für Wallboxen im Herbst 2020 gestartet wurde, sind bereits 385.000 Förderanträge für rund 470.000 Ladepunkte beim Verkehrsministerium eingegangen.

Wo genau kann ich mein Elektrofahrzeug auftanken?

Für Elektrofahrzeugbesitzer ist wichtig zu wissen, wo sich in der direkten Standortumgebung Ladestationen befinden. Hier hilft die Bundesnetzagentur. Sie veröffentlicht im Rahmen der Ladesäulenverordnung (LSV) alle gemeldeten Daten über öffentlich zugängliche Ladestationen mittels einer Ladesäulenkarte über die eigene Website.

Interaktive Deutschlandkarte schafft Transparenz

Über eine skalierbare Landkarte kann man sich mithilfe der Funktion „Umkreissuche“ die nächsten öffentlichen Ladestationen zum aktuellen Standort anzeigen lassen. Es können auch weitere Informationen zum gefundenen Ladepunkt abgerufen werden. Wie zum Beispiel:

– Wer ist der Betreiber?

– Wo befindet die Ladesäule genau (Adresse)?

– Wie viele Ladepunkte gibt es dort?

– Wie ist die Ladesäule ausgestattet?

Die Suchergebnisse in der Funktionsleiste lassen nach „Ladesäulenart“ (Schnell- oder Normal-Ladesäule) und „Steckertyp“ filtern.

Hier geht es zur Ladesäulenkarte der Bundesnetzagentur.

Ladestationen-Rundumschutz

Elektro-Ladestationen im öffentlichen Bereich sind vielen unvorhersehbaren Risiken ausgesetzt wie zum Beispiel: Beschädigung, Diebstahl, Vandalismus, Bedienungsfehlern, Ungeschicklichkeit, Brand, Blitzschlag, Überspannung, Kurzschluss, Feuchtigkeit, Frost und vielem mehr. 
 
Mit einer speziellen Ladestation-Versicherung lässt sich eine öffentlich genutzte Elektro-Tankstelle optimal absichern. Einfach online in nur wenigen Minuten und bereits ab 75 Euro netto im Jahr.
 
Nähere Infos und Tarifrechner finden Sie auf: e-ladestation-versicherung.de

Wo ist die nächste Elektro-Ladesäule?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.